Friedensweg Infomail zum Jahresende 2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Friedensweges,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir blicken auf viele Ereignisse zurück. Im  Vordergrund stand für uns die Neugestaltung der Grabstätte von Wilhelm Maucher. Nachdem  der Entwurf stand, hatten wir die Aufgabe die Finanzierung zu bewältigen. Viele Friedenswegfreunde haben gespendet und wir wurden von Vereinen, Firmen, Banken und mit öffentlichen Fördermitteln unterstützt. Hier könnt ihr nachsehen, wer außer den Privatspendern beteiligt war.

Im Sommer begannen wir mit den Bauarbeiten. Der Boden war sehr trocken und wir hatten Mühe, bei der Hitze die Fundamentgräben auszuheben. Dank der zahlreichen Helfer sind wir jedoch gut vorangekommen. Gemeinsam haben wir dann einige Samstage mit Arbeiten an der Grabstätte verbracht, Steine gereinigt, vorbereitet und vermauert, bis die Umrandung fertig war. Es folgte die Bodenbearbeitung. Muttererde wurde angefahren und die Grabstätte eingeebnet, damit der Gedenkstein gesetzt werden konnte. Rechtzeitig vor der Einsegnung haben wir das Grab dann noch mit Rindenmulch und Pflanzen verschönt. Auch die Grablaterne fand noch ihren Platz.

Die Einsegnung der Grabstätte im Rahmen der Literarischen Wanderung am 18. September war einfach wunderschön. Pfarrer Stefan Lischka nahm die Einsegnung vor. Er hatte 1993 Wilhelm Maucher bei der Beerdigung begleitet. Josef Schmidt spielte – wie damals – Mauchers Lieblingsstück „Im schönsten Wiesengrunde“, diesmal auf der Trompete. Die anschließende Wanderung war von den „Buchstützen“, dem Förderverein der Katholischen Bücherei, organisiert worden. An verschiedenen Wegpunkten las Brigitte Emmerich aus dem Buch „Der Vorgebirgsrebell“ und kommentierte die Texte. Ernst Gierlich von den Heimatfreunden Roisdorf brachte allen Beteiligten die Geschichte der Christusstatue nahe. So konnte man einiges über das Leben und Wirken von Wilhelm Maucher (1903–1993) erfahren.

Mehr Informationen und Bilder gibt es auf unserer Webseite und im Pressespiegel.

http://www.rr-verlag.de/rebell.html

Begonnen hatte das Jahr unter starken Einschränkungen durch die Pandemie. Bei der Winterpflege konnten wir leider nur in Kleinstgruppen arbeiten. Die Pfadfinder unterstützten uns trotzdem tatkräftig. Ein Artikel befindet sich im Pressespiegel

Damit wir uns parallel zu der Neugestaltung des Grabs auch um den Friedensweg kümmern konnten, haben wir uns bei den Einsätzen aufgeteilt und nach getaner Arbeit bei Kaffee und Kuchen am Friedensweg unter der großen Eiche wieder getroffen.

Zu Ostern beteiligten wir uns mit unserer „Selfie-Station“ am virtuellen Osterfriedensmarsch. Mehr dazu im Pressespiegel.

Die Heuernte im Juni war sehr erfolgreich, das Gras wurde erst mit dem Balkenmäher und der Sense gemäht, dann getrocknet gewendet und schließlich mit der handbetriebenen Presse in Ballen gepresst. Die Heuballen gingen gegen eine Spende an Pferde- und Kleintierhalter. Ein guter Beitrag zur Landschaftspflege und schön für unser Spendenkonto. Siehe auch hier.

Die Arbeiten dieses Jahr waren umfangreich und anstrengend, gemeinsam hatten wir jedoch immer viel Freude bei der Umsetzung der gesteckten Ziele. Zum Jahresende möchte ich allen Mitwirkenden herzlich danken. Allen Friedenswegfreundinnen und -freunden wünsche ich schöne und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Und bleibt gesund!

Günter Benz

Förderverein Haus der Alfterer Geschichte e.V.
Arbeitskreis Friedensweg

Kontakt:
Günter Benz
Olsdorf 92
53347 Alfter
Tel.: 02222 / 62483
Mobil.: 0162 1910800
E-Mail: kontakt@friedensweg.info

Bankverbindung:
VR-Bank Bonn eG
IBAN: DE16 3816 0220 6506 5000 93
BIC: GENODED1HBO

Hier noch ein kleiner Pressespiegel.

https://www.rundschau-online.de/region/bonn/alfter/vorgebirgshang-in-alfter–heinzelmaennchen–saeubern-den-friedensweg-38171080

https://ga.de/region/voreifel-und-vorgebirge/alfter/virtueller-ostermarsch-selfie-fuer-den-frieden-in-alfter_aid-57091685

https://www.rundschau-online.de/region/bonn/alfter/alfterer-gemeindefriedhof-musiker-spielt-am-grab-des-vorgebirgsrebellen-39036892

https://ga.de/region/voreifel-und-vorgebirge/alfter/gedenkstaette-fuer-wilhelm-maucher-in-alfter-eingeweiht_aid-62837217